IMG_2048_edited.jpg

Versuchsaufbau

Damit wir die Einflüsse des Schottergartens auf das Mikroklima messen konnten, mussten wir erstmal einen Versuchsaufbau entwickeln.

Versuchsdurchführung: Feldversuch

Was ist überhaupt ein Feldversuch und warum haben für uns für diese Art der Versuchsdurchführung entschieden?

Ein Feldversuch ist, wie der Name schon sagt, ein Versuch, den man "im Feld", also unter realen Bedingungen durchführt.

Wir haben uns dafür entschieden wegen …:

  1. … der Sonneneinstrahlung:                                                                                                        Die Hauptfaktoren für die mikroklimatischen Bedingungen ist neben der Bodenoberflächenbeschaffenheit die einfallende Energie der Sonnenstrahlung. Die Fähigkeit einer Oberfläche, diese Energie zu absorbieren und wieder abzugeben, entscheidet, wie die Lebensbedingungen über und in der Oberfläche sind. Künstliche Lichtquellen können das Energiespektrum des Sonnenlichts aber nur zu einem Bruchteil wiedergeben und würden so unsere Messergebnisse verfälschen.

  2. … der anderen äußeren Einflüsse:                                                                                              Es scheint auf den ersten Blick paradox: Die anderen äußeren Einflüsse bei einem Feldversuch wie Wind, Regen oder Bewölkung verfälschen unsere Ergebnisse und sind nicht steuerbar. Das spricht erstmal gegen diese Art des Versuches. Doch kennst du einen Schottergarten, der diesen Einflüssen nicht ausgesetzt ist? Wir zumindest nicht. Und da wir schließlich Aussagen über den Einfluss von echten Schottergärten treffen wollen, gehören diese Einflüsse sogar zu dem Kern unserer Untersuchung!


 

Wie wir die Versuchsflächen angelegt haben und welche Parameter wir wie gemessen haben, erfährst du auf diesen Seiten: